Rheinen

DAS Dorf

24. November 2014
von Doris Mikus
Keine Kommentare

Samstag ist es soweit!!!

Rheinen rüstet sich für den diesjähri­gen Wei­h­nachts­markt am Sam­stag, 29.11. Ab 14.30 Uhr wird sich der Bere­ich in der unteren Dorf­s­traße, von den Ein­wohn­ern auch liebevoll „Fußgänger­zone“ genannt, wieder ein­mal als Wei­h­nachts­dorf präsen­tieren. In vie­len Hüt­ten ste­hen tra­di­tionelle Ange­bote wie Glüh­wein, heißer Sli­bowitz, Wei­h­nachts­bratwurst und knus­prige Reibeplätzchen zur Ver­fü­gung. Aber Rheinen zeich­net sich ein­mal mehr mit Beson­der­heiten aus: Brot aus einem über 100 Jahre alten Steinofen, heiße Milch­mixgetränke, Schokoschweinchen und –mäuse und natür­lich auss­chließlich handge­fer­tigte Deko­ra­tionsar­tikel run­den das Ange­bot ab. Ver­weilen kön­nen die Besucher im Cafézelt. Hier steht am Sam­stag die läng­ste Tor­ten­theke im Iser­lohner Nor­den. Es gibt frisch aufge­brühten Kaf­fee und heiße Waf­feln. Auch hier ist Rheinen beson­ders: Die Ver­ant­wortlichen legen näm­lich Wert darauf, möglichst auf Ein­weggeschirr zu verzichten und benutzen über­wiegend Porzel­lan bzw. Gläser. Den musikalis­chen Rah­men bilden in diesem Jahr der Evan­ge­lis­che Posaunen­chor sowie der Män­nerge­sangverein West­falia Hennen.

Kinder kom­men in Rheinen auch auf ihre Kosten. Von 14.30 Uhr bis 16 Uhr steht erst­mals ein „Baste­lange­bot in der Garage“ auf dem Pro­gramm. Und für 16.30 Uhr hat sich der Niko­laus angekündigt. Damit er für jedes Kind eine prall gefüllte Tüte mit seinem Schlit­ten nach Rheinen brin­gen kann, wird um entsprechende Bestel­lung gebeten. Dafür hat der Niko­laus auch eine irdis­che Helferin, näm­lich Nina Stein­weg (02304/952070). Eine Tüte, deren Wert 5 Euro beträgt, ist für Kinder von Mit­gliedern der Dor­fge­mein­schaft Rheinen kosten­los. Kinder von Nicht­mit­glieder zahlen 5 Euro. Eine Vorbestel­lung ist aber auch hier mit dem Kon­tak­t­for­mu­lar möglich.

21. November 2014
von Doris Mikus
Keine Kommentare

Rückblick: IKZ zu Gast

Leo Plattes und Thomas Reunert stell­ten sich gern den Fra­gen der Gäste. Lei­der fan­den nur sechs Inter­essierte den Weg ins Dor­fge­mein­schaft­shaus. So kon­nte in gesel­liger Runde ganz indi­vidu­ell auf die Fra­gen einge­gan­gen wer­den. Fazit: ein gelun­gener Abend mit Ein­blicken in die Zeitungswelt, die die Anwe­senden bisher so noch nicht erhal­ten hatten.

16. November 2014
von Doris Mikus
Keine Kommentare

Weihnachtsdorf

Am 29.11. kommt der Niko­laus in das Rheinener Wei­h­nachts­dorf. Er wird mit seinem Schlit­ten um ca. 16.30 Uhr erwartet. Gern möchte der Niko­laus den Kindern eine schöne Tüte mit­brin­gen. Um ganz sicher zu gehen, dass er für jedes Kind eine Über­raschung dabei hat, bit­tet er um Vorbestel­lung bei seinen irdis­chen Helferin­nen. Das sind: Nina Stein­weg, Pom­mern Str. 3 (Tel.: 952070), Clau­dia Ziebe, Neue Bruch­str. 9 und Kathrin Kramm, Anhal­ter Str. 1.

Eine Bestel­lung der Tüten ist aber auch hier, über unser Kon­tak­t­for­mu­lar möglich.

Die Tüten haben einen Wert von 5 Euro. Kinder von Mit­gliedern erhal­ten die Tüten kosten­los, für Kinder von Nicht­mit­gliedern wer­den sie für 5 Euro verkauft. Bei Bestel­lung bitte angeben: Name + Vor­name des Kindes, Alter, Eltern Mit­glied in der Dor­fge­mein­schaft Rheinen? Bitte beachten Sie: die kosten­losen Tüten wer­den nur an die Kinder bis zum Alter von 13 Jahren abgegeben. Nicht an Enkelkinder oder son­stige Verwandte.

15. November 2014
von Doris Mikus
Keine Kommentare

nächste Veranstaltung: Bürger fragen — Zeitung antwortet

Am Fre­itag, 21.11., ste­hen der Geschäfts­führer des Iser­lohner Kreisanzeigers, Leo Plattes, sowie der Chefredak­teur, Thomas Reunert, für Fra­gen rund um das Zeitungswe­sen zur Ver­fü­gung. Ihre Fra­gen, Mei­n­un­gen, Kri­tik, Anre­gun­gen kön­nen Sie ab 20 Uhr im Dor­fge­mein­schaft­shaus, Dorf­s­traße 37, loswerden.

Die Mod­er­a­tion des Abends liegt bei Gün­ter Keller.

Der Abend ist kosten­los, eine Anmel­dung ist nicht erforderlich

9. November 2014
von Doris Mikus
Keine Kommentare

Rückblick: Lichterspaziergang

Sehr gemütlich ging es beim Lichterspazier­gang am Sam­stag, 08.11., zu. Viele kleine und große Spaziergänger machten sich gemein­sam mit St. Mar­tin hoch zu Ross und dem Posaunen­chor der Ev. Kirchenge­meinde Hen­nen auf dem Weg durch die Straßen des Dor­fes. Aber nicht nur auf dem Bürg­er­steig leuchtete es wun­der­schön, auch die Nach­barn hat­ten Lichter in ihre Fen­ster, Gärten und Auf­fahrten gestellt. So erstrahlte ganz Rheinen in einem wun­der­schö­nen Lichter­meer. Nach dem Rundgang wurde vor dem Dor­fge­mein­schaft­shaus die Geschichte St. Mar­tins, also die Teilung seines Man­tels mit dem armen Bet­tler am Straßen­rand, nachge­spielt. Dann ging es in das wun­der­schön deko­ri­erte Dor­fge­mein­schaft­shaus. Hier standen schon Kinder­pun­sch für die jün­geren sowie Glüh­wein für die Erwach­se­nen bereit. Zur Stärkung gab es frisch geback­ene Waffeln.

Ver­ant­wortlich für diese gelun­gene Ver­anstal­tung war Vor­standsmit­glied San­dra Vau­pel, die mit viel Liebe und Blick aufs Detail allen einen wun­der­schö­nen Abend bere­itet hat.  Her­zlichen Dank dafür.

 

4. November 2014
von Doris Mikus
Keine Kommentare

Samstag, 8.11.14: Lichterspaziergang

Am Sam­stag tre­f­fen sich große und kleine Men­schen um 17 Uhr am Rheinener Dorf­platz, Meck­len­burger Straße. Hier startet der tra­di­tionelle Lichter– Umzug zu Ehren des Hl.  Mar­tin, einem Sol­dat aus dem 4. Jahrhun­dert. Dieser teilte in einer barmherzi­gen Tat an einem kalten Novem­bertag seinen Man­tel mit einem armen Bet­tler. Diese Geschichte wird auch am Ende des Spazier­ganges, der ent­lang der Meck­len­burger– , Pom­mern– und Bran­den­burger Straße zum Dor­fge­mein­schaft­shaus führt, nachge­spielt. Im Anschluss kön­nen sich alle Gäste bei frischen Waf­feln und heißen Getränken stärken. Anmel­dun­gen sind nicht erforder­lich. In den ver­gan­genen Jahren freuten sich die Spaziergänger, die vom Heili­gen Mar­tin sowie dem Posaunen­chor Hen­nen begleitet wer­den,  immer sehr über mit Lichtern deko­ri­erte Fen­ster, Auf­fahrten oder Vorgärten der Nach­barn. Damit zeigen alle ihre Ver­bun­den­heit mit dieser schö­nen Veranstaltung.

18. Oktober 2014
von Doris Mikus
1 Kommentar

Bayerisch oder bayrisch?

Eigentlich ganz egal, denn gestern, am Fre­itag dem 17.10., kon­nten im Dor­fge­mein­schaft­shaus viele Köstlichkeiten aus Bay­ern pro­biert wer­den. Knapp 30 Per­so­nen aus Rheinen fan­den auch den Weg ins “blau-weiß” geschmückte Vere­in­shaus. Lei­der waren die Weißwürste bere­its nach kurzer Zeit ver­speist. Leberkäs, Obatzda, Kraut­salat und Brezeln (in Herz­form) standen aber noch in aus­re­ichen­der Menge zur Ver­fü­gung. Fotos von dem net­ten Abend kön­nen bere­its in der Foto­ga­lerie ange­se­hen werden.